Willkommen auf den Kanarischen Inseln. Willkommen auf Teneriffa

Der Pico del Teide, der drittgrößte Inselvulkan der Erde. Karge ausgedörrte Vulkanlandschaften, trockene Wüsten, Subtropische Nebelwälder ( die letzten in Europa ) bis hin zu Schneebedeckten Gipfeln. Auf den Kanarischen Inseln finden wir nahezu alle Klimazonen der Erde. Doch nur Teneriffa vereint alle Klimazonen auf einer einzigen Insel. Sie ist auch die größte Insel des Kanarischen Archipels. Mit all ihren Naturschönheiten und mit einem angenehme Klima das ganze Jahr über, lockt sie Jahr für Jahr Millionen von Touristen an.

Tauchgänge nur in Gruppen von maximal 4 Personen – nur an ausgesuchten Tauchplätzen – mit viel Ruhe und Gelassenheit.

Aber auch vor ihren Küsten ist Teneriffa etwas ganz besonderes. Hier treffen Subtropische Meeresströmungen vom Äquator kommend, auf die kühleren Strömungen aus dem Norden, dem Kanaren Strom. Dieser Mix aus warmen und kaltem Wasser lassen uns hier die unterschiedlichsten Arten unter Wasser, auf unseren Tauchgängen, entdecken.

Große Säugetiere wie Wale und Delphine durchstreifen die Fischreichen Gewässer der Kanaren. Andere dagegen, wie die kleineren Pilotwale und eine Vielzahl von großen und kleineren Fische, haben hier ihre Heimat gefunden und leben das ganze Jahr über hier.

Der Atlantik rund um Teneriffa ist einfach zu schön um nicht tauchen zugehen. Ich Persönlich bin hier jeden Tag unter Wasser. Hier finde ich die richtigen Motive und die nötige Inspiration für meine Bücher. Wer also mit tauchen möchte, sollte sich unbedingt vorher bei mir per melden!

per Telefon

Per E-Mail

Tauchen auf Teneriffa

Teneriffa ist ein perfektes Reiseziel für Sporttaucher und die, die es werden möchten. Wassertemperaturen zwischen 19° im Winter und bis zu 25° im Sommer, machen Teneriffa zu einem Ganzjahres-Tauchgebiet.

Unter der Wasseroberfläche erwartet den Besucher eine beeindruckende Vulkanlandschaft mit üppig bewachsenen Panoramariffen. Die warmen Meeresströmungen vom Äquator und dem kühleren Kanaren Strom aus dem Norden, ermöglichen ein zusammenleben der unterschiedlichsten Arten des Atlantiks:

  • Niedere Tiere wie die Anemonen, Seesternen und Nacktschnecken präsentieren sich in ihren schönsten Farben,
  • Schalentiere wie der Atlantikhummer, Felsenkrabben oder Tanzgarnelen warten darauf entdeckt zu werden,
  • Meeresschildkröten, Rochen und Engelhaie, Trompetenfisch, Papageifische, Kugelfische und viel viel mehr wird Dir auf unseren Tauchgängen begegnen.

In meinen Büchern „Fische der Kanaren“ und dem „Tauchguide Teneriffa“ findet ihr eine Übersicht über die Vielfalt der Arten in dieser Region.

Aber bei all der „Größe und der Vielfalt“ des östlichen Zentralatlantiks vor den Kanaren, sollten wir immer daran denken: Kleine Tauchgruppen von maximal 4 Personen ist genug! Das schont das Ökosystem und jeder Teilnehmer hat die Chance, während unserer Tauchgänge, all diese Schätze der Unterwasserwelt zu entdecken.

Denn auch hier gilt, die wahre Schönheit liegt im Verborgenen!

In diesem Sinne…

Tauchgänge nur in Gruppen von maximal 4 Personen – nur an ausgesuchten Tauchplätzen – mit viel Ruhe und Gelassenheit.

Bücher

Fische der Kanaren – Der Fisch und Artenführer für die Kanarischen Inseln

Der Vulkanische Ursprung der Kanarischen Inseln lässt die Unterwasserlandschaften der küstennahen Gewässer auf dem ersten Blick sehr robust und unglaublich massiv erscheinen. Es sind die steilabfallenden Riffe mit ihrem tief blauen Wasser und die weitläufigen schneeweißen Sandfläche aus dem die Riffe scheinbar emporsteigen. Und nicht zu vergessen die weitläufigen Seegraswiesen die bis in einer Tiefe …

Tauchguide Teneriffa: Tauchen auf Teneriffa

Der Tauchführer für Teneriffa – für alle, die noch nie etwas vom östlichen Zentralatlantik gehört haben, geschweige denn, dort schon einmal getaucht sind. Und für alle, die bereits von Teneriffa fasziniert sind. Entdecke die eher unbekannte Seite Teneriffas – die Tauchplätze entlang der „Ostküste“. Der „Tauchguide Teneriffa: Tauchen auf Teneriffa “ ist sowohl als Taschenbuch, …

Neuigkeiten

Foto Galerie